Offener Integrativer Reittreff

Reittherapie

Ich habe erfahren wie es sich anfühlt, getragen zu werden. Ich habe gefühlt, gesucht und entdeckt. Mich verliebt in seine Augen, vernarrt in seinen Geruch. Wurde beschützt durch seine Stärke, sanft gewogen auf seinem Rücken. Ich habe einen großen Freund gefunden. Mich ihm anvertraut Und ihm meine Zuneigung geschenkt. Ich machte wertvolle Erfahrungen Und er schenkte mir Erlebnisse, die ich mich immer begleiten werden. Ich habe mich selbst gefunden Und stolz bemerkt, was alles in mir steckt!

IMG_9042Ich kann dir nicht sagen, was ich brauche
Ich kann mir nicht nehmen, was mir fehlt.
Ich kann nicht bestimmen, wenn etwas genug ist
Ich kann mich nicht festhalten, wenn ich falle.
Ich kann mich nicht umdrehen und gehen wenn ich weg will.
Aber wenn du mich annimmst und versuchst, mit mir zu fühlen wirst du spüren, was mir gut tut wenn du ganz genau hinsiehst kannst du mir geben, was ich brauche,

wenn du dich einfühlst kannst du mir helfen zu gehen, wenn ich weg möchte, und wenn du mich wertschätzt schaffst du es, mich so weit festhalten, wie ich dich brauche.

Stephanie Distl

In der Begegnung mit dem Pferd bieten sich für Menschen jeden Alters vielfältige Möglichkeiten, sich zu entfalten, Stärken zu entwickeln, Neues zu entdecken und an sich selbst zu wachsen.

  • Reittherapie für Kleinkinder ab 6 Monaten, ideal auch für „Frühchen“
  • Frühförderung am Pferd für Kinder mit  Entwicklungsverzögerung oder Behinderung, zur Motorikschulung uvm.
  • Heilpädagogisches Begleiten mit dem Pferd für geistig oder mehrfach beeinträchtigte Menschen jeden Alters
  • Begleitung und Unterstützung bei sozialen oder psychischen Schwierigkeiten, nach Traumatisierungen oder Schicksalsschlägen

Reittherapie bedeutet keinesfalls, „einfach im Schritt am Pferd geführt zu werden“. Die Förderung am Pferderücken ist facettenreich und lebendig, individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten.

IMG_9065Der Körperkontakt bei der Pferdepflege konfrontiert das Kind mit seiner sensorischen Wahrnehmung, das Pferdefell lässt sich streicheln, kraulen, drücken und sanft berühren, man kann sich anlehnen, über den Pferderücken lehnen, seinen Atem spüren oder das rauere Fell der Mähne spüren. Spezielle Spiele bieten ganz besondere Möglichkeiten, das Pferd wahr-zu-nehmen und es ganz vielseitig zu erleben.

Bei der Bodenarbeit entsteht ein bewusster, direkter Dialog des Klienten mit „seinem“ Pferd – es fordert ungeteilte Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, vom Reitpädagogen gestaltete und gelenkte Situationen fordern behutsam heraus, den eigenen Schwächen zu begegnen und selbstbewusst eigene Stärken zu erleben. Es braucht viel Mut, ein „so grosses Tier“ zu „lenken“, mit Achtsamkeit und Zielstrebigkeit werden Wege erarbeitet und persönliche Ziele erreicht.

Reiten stellt einen weiteren, wichtigen Bestandteil der heilpädagogischen Arbeit mit Pferden dar.

IMG_6038Schwer beeinträchtigte Menschen werden während der Reittherapie durch eine Begleitperson unterstützt, die mit am Pferd sitzt – so können wir die Förderung am Pferderücken auch für schwerstbehinderte Menschen, selbst bei fehlender selbständiger Kopf- oder Rumpfkontrolle, anbieten.

Eine weitere Variante im Rahmen der Reittherapie mit Kleinkindern oder Kindern bietet die Möglichkeit, die Einheiten im Rahmen eines „Mutter-/Vater-Kind-Reitens“ durchzuführen, wobei die Eltern mit dem Kind am geführten Pferd sitzen und in die Förderung mit einbezogen werden.

Neben dem selbständigen Reiten am geführten Pferd für Menschen mit guter Oberkörperkontrolle bietet das „freie Reiten“ mit selbständiger Zügelführung – vom Reitpädagogen am Führstrick gesichert – tolle Möglichkeiten, Grenzen zu versetzen und tolle selbständige Erfahrungen zu machen.

Die dreidimensionale und dadurch einzigartige Pferdebewegung, die der Klient am Pferderücken sitzend erlebt, spricht die Wahrnehmung des Menschen ganzheitlich an, ermöglicht neue Bewegungserfahrungen und Wahrnehmungserlebnisse. Verschiedenste Positionen am Pferderücken erweitern den Blickwinkel – sprichwörtlich, aber auch im erweiterten Sinne, spielerisch gestaltete Bewegungsübungen laden ein, sich wohl zu fühlen und einzulassen auf das Pferd, das in kürzester Zeit zum geschätzten Freund wird. Es fühlt sich stark an, auf einem so großen Tier zu sitzen, macht stolz und vermittelt ein Gefühl von Freiheit, sich „auf vier starken Beinen“ fortbewegen zu können. Durch die Körperwärme des Pferdes in Verbindung mit der Schrittbewegung des Pferdes erfolgt eine Tonusregulierung beim Menschen, die sich sowohl bei hyper- als auch bei hypotoner Körperspannung äußerst positiv auswirkt, die Pferdebewegung erfordert ein ständig neues Ausbalancieren, um der Dynamik folgen zu können, der ganze Körper wird in seiner Wahrnehmung angesprochen und gefördert.

Auch auf heilpädagogischer Ebene bietet Reitpädagogik nahezu unbegrenzte Möglichkeiten – die in den Einheiten gezielt angebotenen Übungen helfen, persönliche Stärken weiter zu entwickeln, vorhandene Schwächen zu integrieren und über sich selbst hinaus zu wachsen.

  • Übungen zur Grenzerfahrung dienen dem Erkennen und Akzeptieren eigener Möglichkeiten und Limits
  • „Stille-Übungen“ vermitteln Geborgenheit und lassen (oft erstmals) wirklich zur Ruhe kommen
  • Actionspiele erlauben ungestüme Impulse, Rollen- und Fantasiespiele erfordern einen zwischenmenschenlichen Dialog, der auf Respekt und Achtsamkeit beruht
  • der Dialog mit Pferd und Therapeut, der enge Kontakt des Klienten zu „seinem Pferd“, fördern das Erlernen sozialer Komeptenzen, das Entwickeln von Empathie, aber auch Selbstbewusstsein, eigene Wünsche zu artikulieren

Wir verfügen über mehrjährige, intensive Erfahrungen in der therapeutisch-pädagogischen Arbeit mit beeinträchtigten Menschen. Unsere hervorragend ausgebildeten Therapiepferde – vom kleinen Shetty bis zum „großen Warmblut“ – sind menschenfreundliche, geduldige Vierbeiner, die offen auf Menschen zugehen und den Menschen einladen, sich wohlzufühlen – ob in der Begegnung am Boden, oder beim sich-tragen-lassen am Pferderücken.

Wichtig ist uns, den Menschen in seiner Ganzheit, in seinem Wesen zu erfassen; das Funkeln, den kleinen Diamanten, den jeder Mensch in sich trägt, zu erkennen und fassbar zu machen. Es spielt keine Rolle, welche „Behinderungen“ jemand „hat“ – wichtig sind die ganz speziellen, persönlichen Stärken und Möglichkeiten. Wir möchten unsere Kunden, natürlich auch mitsamt ihrer Familien, unterstützen, ihnen helfen, das Positive, das so Starke und Mögliche im Kind, im Menschen zu erkennen. Um hier anzusetzen, vorsichtig zu unterstützen und mitzuhelfen diese weiter zu verbessern. Dies ermöglicht einen annehmenden, be-ja-henden Umgang mit Schwächen und Schwierigkeiten, die so besser integriert werden können – und auf diesem Weg oftmals ihren Schrecken verlieren oder durch Stärken und neu entdeckte Möglichkeiten (teilweise) überblendet werden können. Neben der professionellen Begleitung beeinträchtigter Menschen legen wir großen Wert auf eine enge, offene Zusammenarbeit mit Familienangehörigen oder Bezugspersonen – nur so ist eine gezielte und effektive Förderung mithilfe des Therapiepferdes möglich – die nicht nur Spaß machen, sondern auch gut tun soll!

Reittherapie wird vorwiegend im Schritt durchgeführt; Trab & Galopp, das selbständige Reiten mit Zügelführung sind nur zwei Möglichkeiten, die sich bei fortführender Therapie oder für Menschen mit leichter Beeinträchtigung fortführend anbieten.

Wir möchten Ihnen Mut machen, sich auch bei speziellen Anliegen an uns zu wenden – es ist uns ein grosse Bedürfnis, auch in ungewöhnlichen oder sehr herausfordernd anmutenden Situationen Unterstützung anbieten zu können – um Möglichkeiten zu finden, Grenzen zu versetzen, wo diese sich scheinbar auftun. Sie können sich in allen Anliegen und mit all den auftauchenden Fragen jederzeit gerne an uns wenden.

Wir sind bestrebt, Ihnen auch bei außergewöhnlich erscheinenden Anliegen behilflich zu sein und möchten unser möglichstes tun, um Möglichkeiten zu finden.

Um Grenzen zu versetzen, wo diese sich auftun könnten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: