Offener Integrativer Reittreff

Maybell endlich daheim & ohne Gips!

Unser kleines Connemaramädchen Fairytale’s Maybell (von Sternbergs Mercutio, MV Spinway Keepsake) durfte nach 8 langen Wochen in der Tierklinik endlich zusammen mit ihrer Mutter Mhara zu uns zurück! Wir haben die Beiden oft besucht, und sie sehnsüchtig zurückerwartet. Wir freuen uns sehr, dass der Fesselbeinbruch wieder gut zusammengewachsen ist. Nach wenigen Tagen zuhause begannen wir vorsichtig, den Stützverband zu verringern, sodass das Beinchen immer mehr Belastung aufnehmen musste. Maybell hat sich am 4. Lebenstag verletzt, was bedeutet, dass das Bein in Gips wochenlang nicht belastet wurde – in einer Zeit, in der sich beim Fohlen normalerweise Huf, Sehnen und Gelenke entwickeln und an die Belastung in Bewegung anpassen. Wir wussten daher anfangs nicht, wie sie auf die Belastung reagieren wird, ob die Sehen stark genug sind, das Gewicht zu tragen. Anfangs sah die Stellung fürchterlich aus, das Fesselgelenk war sehr arg durchtrittig. Vorsichtige Bewegung auf hartem Boden, behutsames Fordern der Belastung, aber auch Schonung durch den Stützverband nachts – all das, und verdammt viel Glück, haben zusammen dazu geführt, dass Maybell mittlerweile – nach fast 3 Wochen zuhause – toll auf ihren 4 Beinen steht, es ist nur eine sehr geringe Fehlstellung sichtbar und der Bewegungsablauf wird täglich flüssiger, und ein keckes, aufgewecktes Ponymädchen darf endlich die spannende Welt entdecken 🙂

Wir werden auch in den kommenden Monaten und Jahren besonders darauf achten müssen, wie sich die Beinstellung weiterentwickelt, und ob oder wie weit Maybell als ausgewachsene Stute dadurch beeinträchtigt sein kann, lässt sich noch überhaupt nicht vorhersagen. Beim Bruch wurde die Wachstumsfuge verletzt, was die größte Problematik darstellen kann – im Extremfall entsteht daraus eine schlimme Fehlstellung; wie weit sich dies tatsächlich auswirken wird, kann man momentan überhaupt noch nicht vorhersehen – das wird die Zeit zeigen. Wir hoffen von Herzen das Beste! Aber was auch immer die Zukunft bringen wird, auch wenn Maybell nicht reitbar werden würde – sie wird bei uns bleiben, Maybell hat ihren Lebensplatz bei uns gefunden. Sie hat eine sehr vielversprechende Abstammung, und ganz tolle Anlagen – vielleicht schenkt sie uns ja eines Tages ein Fohlen 🙂

Dieser Beitrag wurde am Juli 22, 2012 um 9:55 am veröffentlicht und ist unter News abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: