4. Dezember – bunte Lebkuchen-Ponys backen

Categories:

Wir sind ein gemeinnütziger Verein für Reittherapie, Bewegungspädagogik und Unterricht.
Durch den Lockdown und die damit verbundene behördliche Sperre fehlen dem Verein derzeit Einnahmen zur Versorgung der Pferde. Die hohen Fixkosten (Haltung und Fütterung) laufen unverändert weiter und gefährden unsere Existenz – bitte hilf uns mit deiner Spende, unsere Therapie- und Schulpferde weiterhin gut zu versorgen, bis wir wieder öffnen dürfen!! Spendenkonto: Reittreff, IBAN AT71 3288 0000 0247 5374

Du vermisst unsere Ponys? Ich bin sicher, ihnen geht es genauso! Wir Alle freuen uns riesig, euch hoffentlich schson bald wieder zu sehen! Einstweilen könnt ihr euch mit den süßen Lebkuchen-Ponys ein wenig Ponyhof nachhause holen – wie nennt ihr eure kleinen Kekse, gebt ihr ihnen Namen? <3

Lebkuchen-Ponys

Zutaten  

  • 500 g Roggenmehl
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Lebkuchengewürz (Zimt, Nelkenpulver, Ingwer, Kardamom, Piment,…)
  • 1 TL Natron
  • 50 g Butter
  • 200-250 g Honig
  • 2 Eier
  • etwas Wasser
  • Ei zum Bestreichen

Zubereitung 

  • Für das Lebkuchen Rezept die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Natron, Gewürze) vermischen und mit der Butter abbröseln.
  • Honig und Eier mit zwei Esslöffel Wasser verrühren.
  • Ein Grübchen im Mehl
  • *’ÜÄÄ+machen und das Honiggemisch langsam mit dem Mehl vermengen, dass ein mittelfester Teig entsteht.Ist der Lebkuchenteig zu fest, lässt er sich gar nicht Austreiben, ist er dagegen zu weich, entstehen Sprünge beim Austreiben.
  • Den Lebkuchenteig über Nacht an einem kühlen Ort rasten lassen.
  • Am nächsten Tag den Teig mit einem Nudelholz auf der bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn auswalken und mit Formen ausstechen.
  • Den Lebkuchen mit versprudeltem Ei bestreichen und im Backrohr bei ca. 180° Ober- und Unterhitze etwa 10 bis 12 Minuten hell backen.

Für die Glasur 

ZuckergussFür 12 Pferdchen benötigst du etwa:

  • 1 Packung Puderzucker à 250 g
  • 3-4 Esslöffel Wasser

So einfach geht’s: Puderzucker in eine Schüssel geben und nach und nach das Wasser hinzurühren. Beides so lange mit einem Schneebesen verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Je flüssiger der Guss sein soll, desto mehr Wasser musst du hinzufügen.

Die Masse mit Lebensmittelfarbe einfärben, dann die Ponys damit bestreichen. Abschließend noch Dekostreusel nach Wunsch aufstreuen, trocknen lassen und – lasst es euch schmecken!! Mhhh 🙂

Wenn die Sehnsucht nach den Ponys zu groß wird, dann backen wir unsere Lieblinge!
Wir sind Katrin, Marie und Magda, eine pferdeverückte Mama mit zwei ebenso pferdenarrischen Töchtern und seit März diesen Jahres durften wir ein Teil dieser wunderbaren Stallgemeinschaft werden🥰. Einen Stall in dem Zusammenhalt, Inklusion, kind und pferdgerechter Unterricht stattfindet und der Spaß nicht zu kurz kommt…. das findet man sehr selten und wir sind unglaublich glücklich hier gelandet zu sein!!

+ posts

Tags:

Comments are closed